0163-4509425

info@ferienwohnung.koeln

Wohnen in Köln-Sürth

Das ehemalige „Soretha“!

Das Viertel Sürth liegt im Süden von Köln und gehört zum Stadtbezirk Rodenkirchen. Auf einer Fläche von 3,5 km2 leben knapp 11.000 Einwohner. Der Stadtteil liegt am Westufer des Rheins und grenzt dort an Godorf und Hahnwald. Im Norden liegt Rodenkirchen und Weiß. Auf der anderen Seite des Flusses befindet sich Zündorf und Langel.


Sürth


Die Geschichte von Sürth

Erstmals wurde Sürth unter dem Namen „Soretha“ im Jahr 1059 erwähnt. Bis ins 19. Jahrhundert lebte man in diesem Gebiet vorrangig vom Ackerbau, dem Fischfang und dem Weinbau. Mit der Gründung der Sürther Maschinenfabrik, setzte Ende des 19. Jahrhunderts die Industrialisierung ein. Infolgedessen wurden am Anfang des 20. Jahrhunderts modernen Wohnungen errichtet. Dies erfolgte meist in Form von Villen und Einfamilienhäusern. Im Ortskern konnte der eher ländliche Stil erhalten bleiben. Schon ab dem Mittelalter gehörte Sürth politisch zu dem Amt in Brühl im damaligen Kurfürstentum zu Köln und kam mit diesem Amt im Jahr 1794 unter die französische Verwaltung. Als man die moderneren Verwaltungsstrukturen einrichtete, wurde Sürth ein Teil der Mairie damaligen Rondorf in dem Kanton Brühl. Im Jahr 1815 bekam das Königreich Preußen den Ort. Schon ein Jahr später gehörte Sürth zur Bürgermeisterei Rondorf im Landkreis Köln. Als das Amt Rondorf 1964 umbenannt wurde, gehörte das Viertel zur Gemeinde Rodenkirchen. Im Jahr 1975 erfolgte schließlich die Eingemeindung in die Stadt Köln.


Sehenswürdigkeiten und Kultur in Sürth

Früher war Sürth mal ein kleines Fischerdorf. Diesen ländlichen Charme hat sich der Ort bis heute erhalten. Durch die unmittelbare Lage am Rhein, zählt Sürth zu den beliebtesten Wohngegenden in ganz Köln. Besonders sehenswert ist der Westen von Sürth. Hier befindet sich die Ulmenallee, die Rotdornallee und der Obere Buschweg. Die Pläne für diese Straßen entwarf der Architekt Max Stirn. Anschließend wurde die „Landhaus-Kolonie-Sürth“ errichtet. Heute ist dieses Gebiet noch größtenteils erhalten und steht unter Denkmalschutz. Diese geschlossene Villenbebauung ist einer der wenigen in Köln, die nach einem einheitlichen Plan entstanden ist.


Sport und Kultur

Sürth verfügt über zwei Sportvereine. Zum Einen den VfL Sürth 1926 e.V. und zum Anderen über den TV Sürth 1905 e.V.. Der VfL Sürth ist ein Fußballverein und trainiert circa 23 Jugendmannschaften. Der TV Sürth bietet verschiedenen Breitensportarten an. In der Karnevalszeit ist Sürth mit dem Verein Löstige Flägelskappe Sürth 1968 rot-weiß e.V. vertreten und seit 2000 auch mit dem Verein Goldene Horde Sürth e.V.. Für die Modellbahnfreunde gibt es seit 1996 die Interessengemeinschaft Modellbahnfreunde Sürth e.V.. Die Mitglieder betreiben eine eigene Modellanlage mit einer Länge von 35 Metern. Weiterhin gibt es in Sürth seit 1957 den Verein Dorfgemeinschaft Sürth e.V., die für die Koordination von örtlichen Festlichkeiten, wie Maifest, Kirmes oder Seniorenfest, zuständig sind. Außerdem prägen sie das Ortsleben und kümmern sich um die Integration von neuen Bürgern. In einem Abstand von drei Monaten erscheint das Magazin „Soretha“, welches über die Geschehnisse im Ort informiert.


Eine sehr bekannte Künstlervereinigung in Köln ist die Wachsfabrik. Am 6. Oktober 1979 hat sich diese Vereinigung mit Hilfe der Stadt Köln gebildet. Daraufhin bezogen sie Räume der alten Kerzen- und Wachsfabrik. Dieses alte Fabrikgebäude besteht aus mehreren Bauteilen sowie einem hohen Schornstein. Dieser Schlot ist gleichzeitig das Wahrzeichen des Geländes. Während sich um das Fabrikgelände früher nur agrarisch genutzte Landschaften befanden, stehen heute neue Industrieanlagen in der unmittelbaren Umgebung. Die Fabrik dient den Künstlern mittlerweile als Wohn-, Arbeits- und Ausstellungsort. Im Inneren gibt es auch ein Cafe. Einige Teile des Gebäudes wurden auch schon als Drehort für Fernsehserien genutzt.


Das Bootshaus

Besonders beliebt ist bei den Kölner und den Besuchern das Sürther Bootshaus. In diesem schwimmenden Restaurant kann man seine Speisen und Getränke in einem wunderschönen Biergarten, mit Blick auf den Rhein, genießen.


Weitere Erholungsmöglichkeiten

Erholung und Entspannung finden die Bewohner im Naturschutzgebiet Sürther Aue. In dieser wunderschönen Grünlandschaft kann man sich auf einer der vielen Bänke ausruhen, auf den gut ausgebauten Wegen spazieren gehen oder einfach nur die Tiere und die Natur beobachten.


Perfekte Unterkunft

Wenn Sie sich diese tollen Dinge alle einmal anschauen wollen und eine Städtereise nach Köln planen, dann übernachten Sie in der Ferienwohnung Köln! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage! Und wenn es mal länger dauern soll bzw. Sie vielleicht einige Monate in Köln arbeiten müssen, dann bieten wir auch das Wohnen auf Zeit in Köln an!