Die Stadt Köln
Museumstipps
Ferienwohnung Köln

Die besten Freizeitunternehmungen in und rund um Köln

Köln und seine Umgebung bieten das ganze Jahr über ein großes, reichhaltiges Spektrum an tollen Freizeitzielen dar. Viele Locations und Attraktionen können ganzjährig von Familien, Pärchen oder auch alleine besucht und genutzt werden. Ob mit dem Auto, der Bahn, dem Bus, dem Fahrrad oder zu Fuß, fast alles kann problemlos gefunden und erreicht werden.

Das Schokoladenmuseum

Eine der Top 10 Sehenswürdigkeiten von Kölle! Das Schokoladenmuseum ist auf jeden Fall ein Muß mit Ihrer Familie beim Kölnbesuch!

Schokoladenmuseum

Das Deutsche Sport und Olympia Museum

So befindet sich mitten in Köln im Zollhafen am Rhein, das Deutsche Sport und Olympiamuseum. Eine faszinierende Reise durch die Sportvergangenheit bis hin zu aktuellen Ereignissen können dort bestaunt werden. Über mehrere Etagen auf ca. 2000 Quadratmeter Museumsfläche kann der Besucher viel über den Sport lernen. Von der Antike bis hin zu den heutigen Wettkämpfen ist alles zu bestaunen und sogar selber auszuprobieren. So kann der Besucher beispielsweise selber entscheiden und aktiv verschiedene Dinge ausprobieren. Ob das Boxen gegen Sandsäcke oder das Fahrradfahren im Windkanal. Vieles ist sehr attraktiv und wird zu einem unvergessenen Erlebnis führen. Wo kann man in Köln sonst auf zwei großen Kunstrasenplätzen auf dem Dach Fußball oder Tennis im Freien mit Freunden oder seiner Familie spielen und sich dabei den Rhein ansehen?! Der Ausblick auf die Severinsbrücke und den Rhein und die Skyline von Köln-Deutz auf der anderen Rheinseite sind spektakulär und bleiben sicherlich lange in Erinnerung. Der Besuch des Museums ist sehr zu empfehlen und gehört zu einer Reise nach Köln einfach dazu. Die Anschrift lautet:

Deutsches Sport und Olympiamuseum, Im Zollhafen 1, 50678 Köln.

Sportmuseum

Museum

Eingang Museum 

Soprtmuseum Köln 

Eingang Sport 

Wer mit dem Auto kommen möchte, der gibt lieber folgende Adresse in das Navi ein: Bayenstraße 1, 50678 Köln. Denken Sie daran: Montags ist das Museum geschlossen! Ansonsten sind die Öffnungszeiten und Eintrittspreise im Internet zu erfahren.

Das Kölner Karnevalsmuseum

Ein weiteres Highlight der Kölner Museumswelt ist das Kölner Karnevalsmuseum. Wer noch nie die fünfte Jahreszeit in Köln live miterlebt hat, der sollte einen Besuch im Karnevalsmuseum unbedingt auf seine to do Liste setzen. Auf ca. 1400 Quadratmeter Museumsfläche wird die Geschichte des Kölner Karnevals eindrucksvoll vom Anfang bis hin zur heutigen Zeit dargestellt. Zu sehen sind neben den Festwagen auch die großen, berühmten Wagenfiguren, die in keinem Rosenmontagszug fehlen dürfen. Die Kostüme von diversen Dreigestirnen und bekannten Kölner Karnevalsdarstellern sind zu bestaunen! Die einzigartige Kölner Karnevalsmusik gibt der Stimmung den letzten Funken und man fühlt sich endgültig in Feierlaune versetzt. Dieses alles zusammen spiegelt ein gutes Bild der Kölner Mentalität wieder und lässt ein bisschen das Lebensgefühl dieser rheinischen Metropole erahnen. Das Kölner Karnevalsmuseum ist am Maarweg 134-136 in Köln Braunsfeld zu finden. Die Postleitzahl dort lautet: 50825 Köln.

Das Kunstmuseum

In der Nähe vom Kölner Dom und dem Opernhaus befindet sich mitten in der Innenstadt das Kunstmuseum des Erzbistums Köln. Das Kolumba. Jedes Jahr erneut findet dort eine andere Kunstausstellung in diesem beeindruckenden Gebäude statt. Neben den Kunstobjekten selber ist auch schon die Architektur des Gebäudes einen Besuch wert. Die Kirche, die dem Museum seinen Namen gibt, St. Kolumba verschmilzt mit der Kapelle "Madonna in den Trümmern" durch den um beide Gebäude errichteten Neubau von dem Architekten Peter Zumthor, der aus der Schweiz stammt. So bietet das Museum eine Ruhestätte nach einem anstregenden Arbeitstag oder einer ausgiebigen Shoppingtour. Lassen Sie sich mitnehmen auf die Reise durch die Kunstepochen und besondere Eindrücke lassen den Stress für kurze Zeit vergessen. Die Adresse des Kolumba-Kunstmuseums des Kölner Erzbistums lautet: Kolumbastraße 4 in 50667 Köln. Viel Spaß bei Ihrem Besuch und lassen Sie die Eindrücke auf sich einwirken.

Das Römisch Germanische Museum

Dieses Museum ist ein Highlight in der Domstadt! Es ist direkt am Dom gelegen und beherbergt das weltbekannte Dyonisosmosaik! Lesen Sie hier mehr über das Römisch Germanische Museum.

Das Wallraf-Richartz-Museum

Und hier kommt gleich ein Liebling aller Kunstlieber und derer, die es mal werden wollen: Das Wallraf-Richartz-Museum mit seinen zahlreichen Kunstschätzen läd ein: zum Stöbern, zum Entspannen und zum Staunen! Lesen Sie einen umfassenden Bericht über das Wallraf-Richartz-Museum in der Domstadt.

Fußballmuseum des 1. FC Kölns

Ein unbedingtes Muss ist das Museum des Fußballvereins des 1. FC Kölns und natürlich ein Besuch im Rhein Energie Stadion, wo die Kölner Mannschaft ihre Heimspiele austrägt. An der Nordtribüne des Stadions findet man Zugang zu den Museumsräumen. Neben Bildern und Trikots von unvergessenen Kölner Fußballspielern und der Geschichte des Vereins, kann man nach Anfrage sogar das Stadion besichtigen. Ein Besuch der Umkleidekabinen der Fußballprofis lässt das Herz jedes Fußballfans höher schlagen. Einmal in das Allerheiligste schauen, was sonst jedem Zuschauer, sei es live im Stadion oder an den Fernsehgeräten zu Hause, verwehrt bleibt. Sehen, wo die Trainer sitzen und vielleicht sogar selber einmal dort Platz nehmen zu dürfen, wird ein unvergessenes Ereignis werden. Hier noch die Adresse des FC Museums: Rhein Energie Stadion, Aachener Straße 999, 50933 Köln.

Wenn die Mannschaft des 1. FC Kölns Heimspiele hat, dann findet selbstverständlich an diesen Samstagen dann keine Stadionführung statt. Die Jungs sollen doch nicht unnötig abgelenkt werden. Sie sollen doch gewinnen! Go FC, go!!!

Das Kölner Stadtmuseum

Auch ein sehr beliebter Ausflugspunkt. Viele Infos rund um Köln!

Viele Spaß bei Ihren Ausflügen in Köln wünscht Ferienwohnung-Koeln.com

 

 

Unsere Unterkünfte


Kölner Highlights

  • Schokoladenmuseum
  • Medienstadt
  • Die Messe in Köln Deutz
  • Gamescom
  • Rheinmetropole

Kontakt:

siehe Impressum