Ferienwohnung.Koeln

Braunsfeld

0163-4509425

info@ferienwohnung.koeln

Wohnen in Köln-Braunsfeld

Viel Geschichte!

Der Kölner Stadtteil Braunsfeld liegt links des Rheins und gehört dem Stadtbezirk Lindenthal an. Knapp 12.000 Einwohner hat das circa 1,7 km2 große Viertel. Im Osten und Süden wird Braunsfeld von Lindenthal begrenzt. Im Westen ist Müngersdorf und im Norden Ehrenfeld zu finden. In östliche Richtung schließt sich der Melatenfriedhof an.


Braunsfeld


Die Geschichte von Braunsfeld

Von Westen nach Osten verläuft eine der Hauptverbindungsstraßen aus der Römerzeit, die Aachener Straße. Sie führte damals von Köln, Jülich, Maastricht und Tongern bis nach Boulogne-sur-Mer an der Kanalküste. Zur Römerzeit war dieses Gebiet bereits besiedelt. Man fand mehrere römische Gräber und eine Villa rustica. Bei dieser Entdeckung kam auch eine wertvolle Grabbeigabe zum Vorschein. Heute kann man sich im Römisch-Germanischen Museum in Köln das bekannteste Stück dieses Fundes ansehen, den Diatretbecher.


Im Gebiet des heutigen Melatenfriedhofes gab es im Mittelalter eine Hinrichtungsstätte und im 12. Jahrhundert ein Hospiz. Die restliche Zeit nutzte man diese Flächen nur für die Landwirtschaft.


Als man im Jahr 1804, aus Gründen der Hygiene, die Beisetzungen auf den Höfen der Kirchen verboten hat, errichtete man den Friedhof Melaten, welcher gleichzeitig der erste größere Friedhof in der Stadt Köln war. 1862 baute der Fuhrunternehmer Braun eine Ziegelei, da die Bedürfnisse der Menschen mit dem raschen Wachstum schnell anstiegen und erfüllt werden mussten. Um diese Fabrik errichten zu können, kaufte er große Ländereien in dieser Gegend. Die Arbeiter, die für den Bau eingesetzt wurden, konnten in den neu gebauten Siedlungshäusern in der Umgebung unterkommen. Die Grundstücke dieser Häuser befanden sich ebenfalls auf dem Gelände von Braun. Die Arbeiter sprachen zu dieser Zeit immer davon, dass sie auf Brauns Feld wohnen. So bekam das Viertel seinen Namen.


Der Melatenfriedhof wurde bereits 1877, über die Pferdebahnlinie, mit der Stadt Köln verbunden und 1886 nochmals bis Müngersdorf ausgebaut. Im 19. Jahrhundert gehörte der Ort zur Gemeinde Kriel, welche der Bürgermeisterei Efferen angehörte. Braunsfeld wurde zusammen mit der Gemeinde Kriel 1888 in Köln eingemeindet.


Der Melatenfriedhof wurde bereits 1877, über die Pferdebahnlinie, mit der Stadt Köln verbunden und 1886 nochmals bis Müngersdorf ausgebaut. Im 19. Jahrhundert gehörte der Ort zur Gemeinde Kriel, welche der Bürgermeisterei Efferen angehörte. Braunsfeld wurde zusammen mit der Gemeinde Kriel 1888 in Köln eingemeindet.


Am Ende des 19. Jahrhunderts entstand der bekannte Stadtwald, indem man den Garten einer Villa zu einem öffentlichen Park umwandelte. In unmittelbarer Umgebung dieses Parks entstanden prächtige Villen, die teilweise zu Braunsfeld gehören. Im Westen und Norden des Friedhofes entstand in den nachfolgenden Jahrzehnten eine Bebauung aus kleinen Industrie- und Gewerbebetrieben. Wohnhäuser wurden vorwiegend an der Aachener Straße gebaut.


Infrastruktur, Freizeitmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten in Braunsfeld

Über die Stadtbahnlinien 1 und 7 gelangt man schnell in die Innenstadt von Köln. Mit dem PKW ist Braunsfeld über die Aachener Straße, den Gürtel und die Innere Kanalstraße zu erreichen.


In dem Stadtteil haben sich in der Vergangenheit viele bekannte Firmen niedergelassen. Bis zum Jahr 1999 hatte die Firma Afri-Cola hier ihren Sitz. Auch die Schallplattenfirma EMI-Electrola war mehrere Jahrzehnte in dem Stadtteil ansässig. Heute befindet sich noch das Verwaltungsgebäude der Deutschen Krankenversicherung in dem Viertel, welches vor einigen Jahren sogar noch erweitert wurde und auch die Hauptverwaltung der Kölner Verkehrs-Betriebe ist hier zu finden.


Braunsfeld


Braunsfeld


Braunsfeld


Braunsfeld


Braunsfeld verfügt über ein Krankenhaus, dem Dreifaltigkeitskrankenhaus an der Aachener Straße. Seit 1951 befindet sich die Clarenbach-Kirche im Viertel. Die Sankt Joseph Kirche ist ein katholisches Gotteshaus und wurde als Ersatz für das, im Krieg zerstörte, vorherige Kirchengebäude errichtet. Eine staatliche Gemeinschafts-Schule befindet sich in der Geilenkircher Straße.


Karnevalsfreunde können der Braunsfelder Karnevalsgesellschaft beitreten, welche heute auch eine Casino und eine Geschäftsstelle im Technologiepark betreibt.


Braunsfeld


Braunsfeld


Braunsfeld


Braunsfeld


Braunsfeld


Braunsfeld


Braunsfeld


Braunsfeld


Die Aachener Straße ist heute nicht nur eine wichtige Verbindungsroute, sondern auch eine historische Ausfallstraße und eine beliebte Einkaufsmeile.


Braunsfeld


Braunsfeld


Braunsfeld


Braunsfeld


Braunsfeld


Braunsfeld


Perfekte Unterkunft

Wenn Sie sich diese tollen Dinge alle einmal anschauen wollen und eine Städtereise nach Köln planen, dann übernachten Sie in der Ferienwohnung Köln! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage! Und wenn es mal länger dauern soll bzw. Sie vielleicht einige Monate in Köln arbeiten müssen, dann bieten wir auch das Wohnen auf Zeit in Köln an!


Ferienwohnung Köln  Ferienwohnung Köln Deutz